Gäste aus Thaleischweiler schlagen sich selbst

Der Betreuer des AC Thaleischweiler betrat mit gesenktem Kopf die Ahrbachhalle in Boden. Die Wettkampfstätte der WKG Metternich/Rübenach/Boden war für einen spannenden Kampfabend gerichtet, doch die Nachricht die Volker Busch mitbrachte nahm der anstehenden Partie den Wind aus den Segeln. Lediglich vier Sportler hatte er im Gepäck. Kurzfristige Ausfälle konnte er nicht kompensieren und somit stand schon vor dem Wiegen das Kampfergebnis statt. Die Regularien schreiben eine Mindestbesetzung von sechs Ringern vor, alles darunter führt zur Niederlage wegen Unterbesetzung und somit stand ein 36:0 auf der Punktetafel der Hausherren.

Die Kämpfe die auf der Matte ausgetragen wurden sind schnell zusammengefasst. Marvin Schönbild musste sich  Liam Heims auf Schultern geschlagen geben. Marlon Schaefer konnte gegen Fabian Schneller einen Überlegenheitssieg nicht verhindern. Fünf Minuten lieferten sich Pascal Martini und Max Bondar einen Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für den Pfälzer Ringer, der mit 19:4 gewann. Im letzten Mattenduell bezwang Marco Stomberg in einem Kraftakt den zehn Kilo schwereren Jakob Holub mit 11:4. 

Am kommenden Samstag, den 12. Oktober treten die WKG-Ringer die Reise nach Ludwigshafen, zum KSC Friesenheim an. Der nächste Heimkampf findet am 19.10. gegen den ASV Ludwigshafen statt.

Veröffentlicht in: Allgemein