10:21 Niederlage in Schifferstadt

Die Ausfälle häuften sich, aber dennoch schafften es die Mannschaftsführer eine vollständige Mannschaft aufzustellen. Gegen die Pfälzer Ringer um Trainer Markus Scherer war aber an diesem Kampftag nicht mehr drin. Bereits im leichtesten Limit bis 57 Kilogramm fand sich Debütant Tamim Samimi nach kurzer Kampfzeit auf den Schultern wieder. Kevin Kreutz bekam gar einen Ringer aus Schifferstadts erster Mannschaft vorgesetzt. Gegen den georgischen Auswahlringer musste Kevin nach vier Minuten Kampfzeit die Überlegenheit anerkennen. Einen Marathon bestritt Adadullah Najibullah gegen Niclas Lieb. Nach sechs hart umkämpften Minuten siegte der Heimringer aufgrund der höheren Wertung beim Stand von 8:8. Seinen ersten Saisonsieg errang Florian Hanz (98 kg Greco). Gegen Steffen Fischer siegte er mit 7:0. Marvin Schönbild und Marlon Schäfer kämpften aufopferungsvoll, mussten sich jedoch beide ihren Gegnern entscheidend geschlagen geben. Oldie Bobby Hickman schulterte seinen jungen Widersacher Robert Kaiser nach einer Reihe von Beinschrauben und belohnte sich selbst für das Abkochen unter der Woche. Nachdem Frederik Brandt bereits 6:0 im Hintertreffen war, besann er sich auf seine Stärken und packte seinen Gegner auf die Schultern. Mario Bührig erwischte der Pfälzer Christian Herrmann bereits nach wenigen Sekunden auf dem falschen Bein und schulterte den WKG-Ringer. 

Die Ergebnisse im Überblick:

57F: Rafael Fast – Tamim Samimi 4:0 SS (4:0)
61G: Niclas Lieb – Asadullah Najibullah 1:0 PS (8:8)
66F: Kevin Mankov – Marvin Schönbild 4:0 SS (14:1)
71G: Samuel Remle – Marlon Schaefer 4:0 TÜ (16:0)
75F: Christian Hermann – Mario Bührig 4:0 SS (4:0)
80G: Okan Lyutvi – Frederik Brandt 0:4 SS (6:4)
86F: Robert Kaiser – Bobby Hickman 0:4 SS (4:18)
98G: Steffen Fischer – Florian Hanz 0:2 PS (0:7)
130F: Mamuka Kordzaia – Kevin Kreutz 4:0 TÜ (16:0)

Am nächsten Samstag, den 05. Oktober empfängt die WKG den AC Thaleischweiler in der Ahrbachhalle in Boden. Gegen die Pfälzer wird ein enger Kampf erwartet. Die Mannschaft und die Verantwortlichen hoffen wieder auf eine volle Halle und lautstarke Unterstützung. Kampfbeginn ist 19:30 Uhr.

Veröffentlicht in: Allgemein