1. Auswärtskampf: Starker Auftritt in Pirmasens

In der Höhe nicht unbedingt erwartet, aber hochverdient bezwingen die Ringer der WKG Metternich/Rübenach/Boden die KG Pirmasens-Fehrbach mit 26:6. Im ersten Auswärtskampf der Saison gingen lediglich zwei Mattenduelle verloren.

Simon Dieterle hielt dem erfahrenen  Faridoon Kamiri lange gut gegen. Erst in der zweiten Halbzeit konnte sein Gegner technisch überlegen siegen. Wie schon in der Vorwoche ernteten die schweren Jungs ihre Punkte bereits an der Waage, denn die Gastgeber konnten gegen Kevin Kreutz (130 kg Freistil) und Florian Hanz (98 kg griechisch-römisch) keine Gegner stellen. In der Greco-Begegnung bis 61 Kilogramm war Asadullah Najibullah jederzeit Herr der Lage. Gegen den jungen Valeri Chelak sammelte er ruhig und besonnen Wertungen und schulterte schließlich seinen Kontrahenten nach 16:0 Punkteführung. Pascal Martini, diese Woche in seiner Stammgewichtsklasse , musste nach einem schönen Wurf seines Gegners mit einem Kraftakt die drohende Schulterniederlage verhindern und konnte aus der Situation den Pirmasenser Afanasii Zorba übertragen und fixierte ihn kurz vor dem Pausengong auf den Schultern. Eine Bank war wieder einmal Dominic Zeigermann. Gegen Matthew Rodgers ging es ruppig zur Sache, jedoch unbeirrt punktete „Zeiger“ souverän und schulterte schließlich sein Gegenüber nach einem sauberen Kopf-Hüft-Schwung. In seinem ersten Saisonkampf erkämpfte Frederik Brandt gleich auch seinen ersten Sieg. Nach kurzer Kampfzeit schulterte „Fredy“ den Pirmasenser Taras Leshchuk mit seiner Spezialtechnik. In der 71 Kiloklasse musste Mario Bührig über die gesamte Kampfzeit von sechs Minuten gehen. Sein Gegner Paul Ufelmann konnte Mario immer wieder in Bedrängnis bringen und Wertungen erzielen. Im zweiten Kampfabschnitt ging der WKG Ringer durch einen Wurf in Front und verteidigte die 7:3 Führung bis zum Schluss. Im letzten Kampf des Abends musste Jakob Hergenröther einen knappe 2:5 Niederlage einstecken. Sein Gegner Vitalij Sosov verstand es geschickt die Angriffe zu verteidigen und seinerseits zu kontern.

Die Kämpfe in der Übersicht:
57F: Faridoon Karimi – Simon Nepomuk Dieterle 4:0 TÜ (16:0)
61G: Valeri Chelak – Asadullah Najibullah 0:4 SS (0:16)
66F: Afanasii Zorba – Pascal Martini 0:4 SS (2:4)
71G: Paul Ufelmann – Mario Bührig 0:2 PS (3:7)
75F: Vitalij Sosov – Jakob Hergenröther 2:0 PS (5:2)
80G: Taras Leshchuk – Frederik Brandt 0:4 SS (4:2)
86F: Matthew Rodgers – Dominic Zeigermann 0:4 SS (0:7)
98G: ohne Vertreter – Florian Hanz 0:4 KL (0:0)
130F: ohne Vertreter – Kevin Kreutz 0:4 KL (0:0)

Am kommenden Samstag, den 21. September gastieren in der Ahrbachhalle in Boden die ebenfalls ungeschlagenen Wrestling Tigers Rhein-Nahe. Die Mannschaft aus Bad Kreuznach und Bingen ist der heißeste Kandidat auf den Staffelsieg und wird den Ringern aus Koblenz und Boden alles abverlangen. Eine wichtige Stütze werden wieder die zahlreichen Fans und Zuschauer sein, die die Ringer lautstark unterstützen. Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr.

Gelungener Saisonauftakt der WKG

Die Ringer der WKG Metternich/Rübenach/Boden sind mit einem Heimsieg in die neue Saison der Rheinland-Pfalz Liga gestartet. Mit 19:14 bezwang man in der Ahrbachhalle in Boden die Mannschaft des AV 03 Speyer.

Im 57 Kilo-Limit konnte Simon Dieterle gegen Ali Reza Amini Anfangs gut mithalten und seinen Gegner auf Distanz halten. Mit zunehmender Kampfzeit kam der Speyerer aber immer wieder mit blitzschnellen Angriffen durch um genügend Punkte für die technische Überlegenheit sammeln. Kevin Kreutz hatte bereits an der Waage seine Punkte eingeheimst, da die Gäste keinen Schwergewichtler aufstellen konnten. In der Greco-Begegnung bis 61 Kilogramm musste Asadullah Najibullah nach einer Unachtsamkeit eine Schulterniederlage einstecken. Jedoch blieben die Punkte beim Gastgeber, denn der Pfälzer hatte knapp zwei Kilo Übergewicht. Weitere vier Mannschaftszähler steuerte Florian Hanz zum Gesamtergebnis bei. In seinem ersten Einsatz in der Mannschaft konnte er jedoch sein Können noch nicht zeigen, da auch die 98-Kiloklasse durch die Gäste unbesetzt blieb. Einem übermächtigen Gegner sah sich Marvin Schönbild gegenüber. Kristiyan Bahchevanov, seit Jahren in der Liga ungeschlagen, legte auch los wie die Feuerwehr und brachte Marvin schnell in die gefährliche Lage. Nach einer halben Minute in der Brücke schulterte der Gastringer schließlich den WKGler. Keine Mühe hatte Marco Stomberg mit Daniel Buller. Bärenstark und mit viel Ruhe wartete er auf den richtigen Moment und schulterte seinen Gegner nach 30 Sekunden Kampfzeit. Pascal Martini fand gegen Nikola Pavlov in der ersten Hälfte nicht die richtigen Mittel seine Gegner in Bedrängnis zu bringen, im Gegenteil punktete der Speyerer seinerseits. Im Durchgang zwei konnte Pascal dann seine Aktionen auch durchsetzen und Punkten. Am Ende stand dennoch eine 5:9 Niederlage. Im abschließenden Kampf stand Jakob Hergenröther dem Trainer der Gäste, Urij Makarov gegenüber. Gegen den Veteranen Vizeweltmeister zog sich Jakob beachtlich aus der Affäre. Eine Sekunde vor dem Pausengong machte der Altmeister dann aber doch den Sack zu und fixierte unseren Ringer auf beiden Schultern. 

Am kommenden Samstag tritt die Mannschaft die Reise nach Pirmasens an, wo es gegen die KG Pirmasens-Fehrbach zum ersten Mal diese Saison auswärts auf die Matte geht. Der nächste Heimkampf in der Ahrbachhalle in Boden findet am 21.09. statt. Zu Gast sind dann die Wrestling Tigers Rhein-Nahe.

Die Kämpfe nochmal in der Übersicht:

57F: Simon Nepomuk Dieterle – Ali Reza Amini 0:4 TÜ (0:16)
61G: Asadullah Najibullah – Simon Buller 4:0 ÜG (2:4)
66F: Marvin Schönbild – Kristiyan Bahchevanov 0:4 SS (0:10)
71G: Pascal Martini – Nikola Pavlov 0:2 PS (5:9)
75F: Jakob Hergenröther – Urij Makarov 0:4 SS (0:12)
80G: Marco Stomberg – Daniel Buller 4:0 SS (4:0)
86F: Dominic Zeigermann – Vladislaw Schmalzel 3:0 PS (13:4)
98G: Florian Hanz – 4:0 KL (0:0)
130F: Kevin Kreutz – 4:0 KL (0:0)

Saisonstart: 1. Heimkampf

Am 07.09.2019 startet die neue Saison der Rheinland-Pfalz-Liga für die WKG Metternich / Rübenach / Boden. Der erste Kampf findet in Boden gegen den AV Speyer statt. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung!

Rübenacher Dorffest voller Erfolg

Im Rahmen ihres 100-jährigen Bestehens veranstaltete der FV Rheingold Rübenach am letzten Samstag ein Dorffest. Bei bestem Wetter konnten die einzelnen Dorfvereine ihren Sport präsentieren. Auch der ASV Rübenach steuerte eine Station bei und gab allen Interessierten einen Einblick in die Welt des Ringkampfes. Das perfekte Wetter und die hervorragende Organisation machten die Veranstaltung zu einem riesigen Erfolg. Wir danken den Fußballern für die Gelegenheit unseren Sport zu präsentieren und hoffen dass noch viele weitere Dorffeste folgen werden.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019 am 09. August 2019 im Mauritiusstübchen

RÜBENACH. Die diesjährige Jahreshauptversammlung, zu welcher im Vorfeld alle Mitglieder des ASV Rübenach ordnungsgemäß eingeladen worden sind, fand im Mauritiusstübchen am Pfarrheim statt. 

Zu Beginn der Veranstaltung wurden alle anwesenden Mitglieder, vom 1. Vorsitzenden Günter Peifer, begrüßt und der Toten gedacht. Anschließend wurde dem gesamten Vorstand, den Trainern und allen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein gedankt. Als besonderes Highlight nannte er die Jubiläumsfeier zum 100jährigen Bestehen des ASV Rübenach. Mit dieser Veranstaltung haben sich die Rübenacher Ringer hervorragend präsentiert und für viel positive Resonanz gesorgt. Wie bereits allen Anwesenden bekannt, sollte dies sein letzter Auftritt als Vorsitzender sein. Günter Peifer blickt mit Stolz auf die zurückliegenden Jahre in denen er die Geschicke des ASV Rübenach mittragen durfte und bedankte sich bei allen die ihn dabei begleitet und unterstützt haben.

Ausführliche Berichte über die Aktivitäten des Vereins wurden von den einzelnen Funktionsträgern vorgetragen.

Nach der Wahl eines Versammlungsleiters wurde der Vorstand -nach Abstimmung- von diesem entlastet und die Neuwahl eingeleitet. Die Vorstandsmitglieder 2019/2020 des ASV 1919 Rübenach e.V. setzten sich nach Beschluss der Jahreshauptversammlung vom 09.08.2019 wie folgt zusammen: Im Amt bestätigt wurden Katja Schaefer (Geschäftsführerin), Steffen Kreutz (Kassierer), Kevin Kreutz (Jugendwart), Dirk Zeigermann (Zeugwart) sowie Peter Klass (Beisitzer). Der Vorstand wird durch Markus Peifer (1. Vorsitzender), Dominic Zeigermann (2. Vorsitzender), Dominic Theis (Sportwart), Michael Groß (Schriftführer), Marvin Schönbild (Pressewart) sowie Marlon Schaefer und Volker Schlott (beide Beisitzer) komplettiert. Mit Marlon Schaefer rückt nun die vierte Familiengeneration (seit den 1960er Jahren) in den Vorstand des ASV Rübenach. 

Des Weitern wurde einstimmig beschlossen, dass die Wettkampfgemeinschaft mit dem ASV Eiche Metternich, die bereits seit 1991 besteht und 2015 um den ASV Deutsche Eiche Boden erweitert wurde, weiterhin fortgeführt werden soll. Ab dem 07.09.2019 wird die gemeinsame Mannschaft in der mit acht Vereinen aus der Pfalz und dem Rheinland besetzten Rheinland-Pfalz-Liga antreten. Die Heimkämpfe werden in der Ahrbachhalle in Boden/Westerwald ausgetragen.

Der letzte Punkt der Tagesordnung bot allen anwesenden Mitgliedern noch einmal die Gelegenheit, ihre Vorschläge und Anregungen zum Vereinsleben vorzubringen. Die aufgeworfenen Ideen sollen mithilfe aller Vereinsmitglieder in die Tat umgesetzt werden. 

Der neu gewählte 1. Vorsitzende Markus Peifer dankt Günter Peifer und Richard Kreutz

Der ASV Rübenach dankt den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Günter Peifer und Richard Kreutz für Ihre jahrzehntelange Arbeit im Vorstand und Ihr großes Engagement für den Verein.  

Weitere Informationen und Wettkampftermine gibt es unter www.asv-ruebenach.de.